Magnat Magnasphere 55 Aktiv Funklautsprecher

Magnat präsentiert mit dem Funklautsprecher Magnasphere 55 eine flexible Klanglösung für HiFi, TV und Multimedia. Unsere Produktinformationen haben sich die kompakten Standboxen einmal genau unter die Lupe genommen.

Um der steigenden Nachfrage nach aktiven Lautsprechern gerecht zu werden, schuf der rheinische Audiospezialist Magnat die neue Magnasphere-Serie. Diese besteht aktuell aus zwei verschiedenen Lautsprechern: dem hier vorstelligen Standmodell Magnasphere 55 sowie der kompakten Regalbox Magnasphere 33. Die vollaktiven Lautsprecher benötigen keinen externen Verstärker, da dieser bereits in dem rückseitig eingebauten Aktivmodul integriert ist. Zudem können bis zu drei verschiedene Hörzonen mit mehreren Boxen innerhalb eines Multiroom-Verbundes eingerichtet werden. Die Signaleinspeisung in die Schallwandler erfolgt per Funk und somit kabellos über die kombinierte Anschluss- und Sendebox namens TX11. Welche besonderen Möglichkeiten sich dadurch ergeben und wie die Lautsprecher klingen, erfahren Sie in folgendem Bericht. Die Magnat Magnasphere 55-Lautsprecher sind wahlweise in Schwarz oder Weiß zu haben und kosten rund 2.500 Euro pro Paar.
Die Magnasphere 55 empfangen ihre Audiosignale vom kleinen TX11-Modul, das ungefähr die Stellfläche einer liegenden Audio-CD beansprucht. Die Box wird über ein externes Netzteil mit Strom versorgt und bietet neben den analogen und digitalen Audioeingängen einen eingebauten Sender. Über diesen erfolgt die Funkübertragung des Audiosignals zu den Aktivlautsprechern. Je nach örtlichen Gegebenheiten kann der Nutzer per Rastschalter zwischen den drei Sendefrequenzen 2.4, 5.2 und 5.8 Gigahertz wählen, um eine möglichst störfreie und somit bestmögliche kabellose Audioübertragung sicherzustellen. An der kompakten Anschlussbox TX11 können Fernseher, Settop-Boxen als auch Blu-ray-/DVD- und CD-Spieler verbunden werden. Dafür stehen zwei digital-optische Toslinkbuchsen sowie zwei analoge Stereo-Eingänge bereit. Am USB-Port finden Mac- und PC-Computer Anschluss. Dann fungiert die interne Elektronik der Magnasphere 55 als Soundkarte, die Datenströme mit bis zu 24 Bit Wortbreite und 96 Kilohertz Abtastfrequenz wiedergibt. Lobenswerter Weise sind sämtliche für die Inbetriebnahme nötigen Audiokabel bereits im Lieferumfang enthalten.

Über das in der Rückwand der Magnasphere 55 eingelassene Aktivmodul kann neben einer Bass- und Höhen-Klangregelung eine von drei Hörzonen eingestellt werden. Die mit A, B und C bezeichneten Raststellungen definieren die Gruppen-Zugehörigkeit eines jeden Lautsprechers. Stellt man zum Beispiel die beiden Standboxen im Wohnzimmer auf Gruppe A und zwei Magnasphere 33-Regallboxen im Arbeitszimmer ebenfalls auf A, ertönt dieselbe Musik aus allen vier Lautsprechern. Alle Boxen, die der gleichen Zone zugeordnet sind, werden dann synchron gesteuert. Dabei ist es egal, welcher Lautsprecher das Fernbedienungssignal empfängt, da jeder Magnasphere-Lautsprecher einen eigenen Empfänger besitzt. Dieser sitzt hinter dem kleinen Gerätedisplay, welches den gewählten Eingang, die eingestellte Lautstärke und den Betriebsstatus anzeigt. Ist ein Lautsprecher der Zone B zugeordnet, erfolgt die Steuerung unabhängig von der ersten Zone A. So können Lautstärke und Audioeingang unabhängig für jede Zone ganz bequem über die hochwertige Fernbedienung eingestellt werden.

Neben dem Audioempfang via Analog-, Digital- und USB-Kabel nimmt die TX11-Box Musik via Funk entgegen. Dafür setzt Magnat auf die beliebte und weit verbreitete Bluetooth-Technik. So kann das Magnasphere-System kabellos Musik von einem Smartphone, Tablet oder Computer empfangen. Die für den erstmaligen Kopplungsvorgang nötige Pairing-Taste befindet sich auf der rechten Seite des TX11-Moduls und muss nur bei der ersten Inbetriebnahme betätigt werden. Wer ein kompatibles Mobilgerät besitzt, das den aptX-Codec unterstützt, kann seine Musik sogar in CD-Qualität zum Magnasphere-System funken.

Technik der Magnat Magnasphere 55 Aktiv Funklautsprecher

Damit die Aktivlautsprecher die eingehenden Audiosignale optimal wiedergeben können, stattet Magnat die Magnasphere 55 mit einem potenten Digitalverstärker aus. Dieser bietet drei Kanäle, wodurch jedes einzelne Chassis seine eigene Endstufe besitzt. Mit einer RMS-Gesamtleistung von 100 Watt pro Box und einer vorgeschalteten Aktivweiche bekommt jeder Töner die für ihn in Bezug auf Frequenz, Phase und Pegel perfekt abgestimmten Audiosignale. Trotz der hohen Leistungsfähigkeit bietet der Magnasphere 55 einen stromsparenden Bereitschaftsverbrauch. Wenn nach einigen Minuten keine Eingangssignal festgestellt wird, schaltet die Aktivbox in den Standby-Betrieb. Dann genehmigen sich zwei Lautsprecher zusammen weniger als ein Watt, so dass es nur rund 2,20 Euro im Jahr kostet, ein Paar Magnasphere 55 ein Jahr lang in Bereitschaft zu halten. Für die effektive Schallwandlung ist ein 2,5-Wege-System im Einsatz. Dieses besteht aus zwei 17 Zentimeter großen Tiefmitteltönern und einem 25 Millimeter kleinen Hochtöner. Im Bassbereich arbeiten die beiden Konuschassis über Keramik-Aluminium-Membrane in ein belüftetes Reflexvolumen hinein. Der dafür erforderliche Gehäusetunnel ist in der Rückseite eingelassen und verfügt über einen sehr großen abgerundeten Flansch, um starke Luftverwirbelungen und somit hörbare Strömungsgeräusche zu vermeiden.

Wir beginnen den Hörtest zunächst mit der kabellosen Zuspielung eines aktuellen Musiksamplers via Bluetooth. Dabei zeigen die Magnasphere 55 eine sehr dichte und geschlossene Bühne. Die Stereodarstellung ist ausgezeichnet, überzeugt mit akkurater Breite und wohlproportionierter Tiefe. Als wir dann über den digitalen Audioeingang Musik via CD-Player zuspielen, steigert sich die Klangqualität nochmals. Das Jazz-Ensemble klingt wunderbar offen und weiträumig, ohne dass das Ortungsvermögen darunter leidet. Jedes Instrument tönt an seinem angestammten Platz, klingt differenziert und hoch aufgelöst. Die Basswiedergabe ist ebenfalls lobenswert. Straff, strukturiert und dynamisch-agil gehen die Konustöner zu Werke. Dabei gefallen die Magnasphere 55 mit einer ordentlichen Pegelfestigkeit. Selbst bei gehobenen Abhörlautstärken spielen die beiden Aktivboxen mit souveräner Lässigkeit. Im Hochtonbereich glänzt der Hochtöner mit einer seidigen Brillanz, die sich durch ein hohes Maß an Facettenreichtum und Detailtreue auszeichnet. Sprache und Gesang klingen dank der neutralen Gesamtabstimmung authentisch und plastisch. Der Grundton ist dabei eher kräftig ausgelegt, was maskulinen Stimmen eine tolle Präsenz beschert und Frauengesang besonders ausdrucksstark wirken lässt.

Magnat präsentiert mit dem Magnasphere 55 einen leistungsstarken aktiven Funklautsprecher, der sich mit erstklassiger Klangqualität und flexiblen Anschlussoptionen für sämtliche Musikliebhaber empfiehlt. Dank der kabellosen Musikzuspielung, dem kompakten Formfaktor und der soliden Verarbeitung bereichern diese Lautsprecher so jeden Wohnraum nich nur akustisch, sondern auch optisch.
Magnat Magnasphere 55 Aktiv Funklautsprecher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.