Sounddeck Canton DM 55 eine platzsparende Audiolösung

Canton bietet mit dem DM 55 eine platzsparende Audiolösung, um den schlechten Klang moderner Flachbildfernseher zu verbessern. Wir haben die kompakte Lautsprecherbasis in Bezug auf Klangqualität und Praxistauglichkeit getestet.

Sounddeck, Soundplate, Klangbasis. All diese Begriffe stehen für eine noch junge Produktgruppe, die sich quasi aus der Not heraus geschaffen hat. Durch die immer dünner werdenden TV-Gehäuse können die Hersteller keine vernünftigen Lautsprecher in die Fernseher einbauen. Da der Platz für ein Resonanzvolumen fehlt, müssen externe Audiolösungen her, die das akustische Manko der Flachbild-TVs ausgleichen. Und genau hier kommen die flachen Klangbasen ins Spiel. Um möglichst wenig Stellplatz im Wohnraum zu verbrauchen, können die Fernseher einfach auf die Sounddecks gestellt werden – fungieren somit gleichzeitig als TV-Ständer und Lautsprecher. Besonders praktisch ist, dass die flachen Klangbasen sämtliche Techniken beherbergen, die sie für eine Audiowiedergabe brauchen. Geräte wie das hier vorstellige von Canton können aber noch mehr. Was genau, erfahren Sie im folgenden Bericht. Das DM 55 ist in Schwarz, Silber und Weiß erhältlich. Kostenpunkt um 450 Euro.

Mit einer Breite von knapp 55 und einer Tiefe von 30 Zentimetern bietet das DM 55 einen überschaubaren Stellplatz für den TV-Standfuß. Der Interessent sollte also vor dem Kauf unbedingt prüfen, ob der Ständer seines Fernsehers auf das Sounddeck passt. In puncto Stabilität muss er sich hingegen keine Sorgen machen. Dank eines sehr stabilen, weil mehrfach versteiftem Gehäuse aus hochdichtem Faserholz trägt die hessische Klangbasis selbst große TV-Geräte mit einem Gewicht von bis zu 40 Kilogramm. Ist der Fernseher einmal auf dem Sounddeck positioniert, geht es an die Verkabelung. Dank der üppigen Anschlüsse stehen dem Anwender zahlreiche Verbindungsoptionen offen. Die passenden Kabel dazu liefert Canton gleich mit. Zwei Digitalaudiobuchsen nehmen den TV-Ton wahlweise via Cinch- oder Toslink-Kabel entgegen. Dabei hat der Nutzer die Wahl zwischen einer optischen und elektrischen Digitaldatenübertragung. Je nachdem, welchen Tonausgang der Fernseher bietet. Spielekonsolen, Videorekorder oder TVs mit analogem Audioausgang können über den Stereo-Cincheingang verbunden werden. Die Umschaltung zwischen den Quellen erfolgt über die mitgelieferte Fernbedienung. Wer die Basswiedergabe intensivieren möchte, kann an dem Mono-Cinch-Ausgang einen aktiven Subwoofer anschließen.
Neben der hochwertigen Audiowiedergabe des TV-Tons bietet das DM 55-Sounddeck ein weiteres praktisches Ausstattungsdetail. Dank Bluetooth kann das Canton-Sounddeck Musik kabellos von einem Computer, Smartphone oder Tablet empfangen. Dazu müssen beide Geräte zunächst gekoppelt werden, was mithilfe der anschaulichen Bedienungsanleitung kein Problem ist. Fortan können Musiktitel vom Tablet, PC oder Smartphone an das Sounddeck gefunkt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese direkt vom internen Mobilgerätespeicher kommen oder aus dem Internet übertragen werden. Somit kann der Nutzer tausende Internet-Radioprogramme über Musik-Streaming-Apps wie Tidal, Radio.de, Napster oder TuneIn genießen. Pfiffig ist die Bluetooth-Select-Funktion. Ist diese aktiviert, schaltet der Audioeingang des DM 55 beim Start eines Musiktitels automatisch auf den Bluetooth-Eingang. Stoppt man die Wiedergabe, schaltet das Canton-Sounddeck auf den zuvor gewählten Eingang zurück. Wird über den TV-Empfänger im Fernseher oder via Blu-ray/DVD-Spieler ein mehrkanaliges Surroundsignal empfangen, sorgt ein Dolby Digital-Decoder für eine native Kanalberechnung der einzelnen Tonspuren, die dann anschließend über das eingebaute 2.1-Lautsprechersystem wiedergegeben werden. Soll auch stereofoner Musik-, Film- oder TV-Ton im effektvollen Raumklang ertönen, rechnet der integrierte TruSurround-Algorithmus von DTS die zweikanaligen Datenströme um. Ein Tastendruck auf die Playmode-Taste der kompakten Fernbedienung genügt. Um den Stromverbrauch zu reduzieren, verfügt das DM 55 über einen Eco-Modus. Ist dieser aktiviert, schaltet die Soundbar automatisch ab, wenn am aktiven Quelleneingang innerhalb einer Stunde kein Audiosignal erkannt wurde.
Für die standesgemäße Schallwandlung sorgt ein ausgeklügeltes Dreiwege-System. Im Bassbereich arbeiten zwei 10 Zentimeter große Tieftöner in einem Bassreflexvolumen. Die in der Bodenplatte eingebauten Tieftonchassis strahlen gegen die Stellfläche, wodurch das Canton DM 55-System einen tieffrequenten Pegelgewinn verzeichnet. In der Schallwand sitzen auf jeder Seite je ein 50 Millimeter großer Konus-Mitteltöner und eine 19 Millimeter kleine Hochtonkalotte. Für ausreichend Power sorgt ein kräftiger Digitalverstärker, der kurzfristig bis zu 200 Watt Leistung an die sechs Chassis abgeben kann.

Klangqualität des Sounddeck Canton DM 55

Nachdem wir das DM 55 mit dem Fernseher und Blu-ray-Spieler verbunden haben, hören wir zunächst normalen TV-Ton. Dabei klingt der Nachrichtensprecher tonal ausgewogen und authentisch – die Sprachverständlichkeit ist somit sehr gut. Gleiches gilt für Dialoge bei TV-Sendungen, bei denen das Canton-Deck stets einen klaren und detailreichen Sound bietet. Bei der anschließenden Audiowiedergabe via Bluetooth hören wir Musiktitel verschiedener Genres, um das akustische Gesamtvermögen der hessischen Klangbasis zu testen. Dabei gefällt das DM 55 mit einer erstaunlich satten und präzisen Basswiedergabe, die man einem so kompakten Lautsprecher nicht zugetraut hätte. Dank der perfekten Systemabstimmung brilliert das DM 55 bei Pop, Rock und Klassik mit einer famosen Klangqualität, sie sich durch druckvolle Bässe, ausdrucksstarke Mitten und hochauflösende Höhen auszeichnet. Nicht unerwähnt sollten die umfangreichen Klangeinstellungen bleiben. Mithilfe der Voice-Funktion lässt sich zum Beispiel die Sprachwiedergabe intensivieren, um die Dialoge in einem Actionfilm besser zur Geltung zu bringen. Die Audiosignalverzögerung namens LipSync erlaubt dem Nutzer die Synchronität von Bild und Ton abzugleichen, um das TV- und Filmerlebnis zu perfektionieren. Schlussendlich kann über eine Bass-Höhen-Regelung sowie drei voreingestellte Equalizer-Einstellungen der Sound des DM 55 dem persönlichen Hörgeschmack angepasst werden.

Canton präsentiert mit dem Sounddeck DM 55 eine erstklassige TV-Lautsprecherbasis, die mit elegantem Design und tollem Klang überzeugt. Dank des kabellosen Musikempfangs via Bluetooth bietet das DM 55-System zudem einen praktischen Mehrwert für Smartphone- und Tablet-Nutzer.

Sounddeck Canton DM 55 eine platzsparende Audiolösung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.